Platz La Puntilla

Tolle Aussicht, ein gutes Fischrestaurant, Surfer und traumhafter Blick am Vorhof des Atlantik

Hierbei handelt es sich um DEN sozialen Treffpunkt am nordöstlichen Ende des Canteras Strandes. Von dem leicht erhöht gelegenen, weiten Platz aus, kann man einen herrlichen Blick entlang des gesamten Canteras werfen. Bei Ebbe kommt das 500 Meter vom Ufer entfernte Kalkriff La Barra zum Vorschein, welches den Canteras über eine Länge von 1,5km paralell zum Strand verlaufend, begleitet.

Von hier aus Richtung Landesinneres blickend, erstrecken sich vor einem die Silhouetten der zackigen und beinahe 2000 Meter hohen Berglandschaft Gran Canarias.Unterhalb des Platzes befindet sich ein empfehlenswertes Fischrestaurant direkt am Meer und der "Real Club Nautico", der königliche Wassersportverein. Hier kann man für rund 100 Euro einen 15-tägigen Segelkurs belegen. Schwarze, zackige Vulkanfelsen prägen ab der Puntilla bis hin zum Confital das Küstenbild. Auf ihnen hocken dutzende Fischer, die entspannt und mit von der Sonne gegerbten Gesichtern, den Tag geniesen.

Direkt von den gemütlichen Bänken und Steinstufen aus, kann man sie Surfer und Bodyboarder bei ihrem Tanz mit dem Wellen beobachten, denn hier befindet sich einer der 4 Surfspots des Canteras. Gefahrlos surfen kann man hier aber nur bei Flut, denn ansonsten können einem die spitzen Kanten der Lavariffe so einigen Schaden zufügen.


Mittelpunkt und Blickfang des Platzes ist eine bunte und rund 10 Meter hohes Monument, dass sich fast unmerklich in der sanften Brise, die hier meist landeinwärts weht, um sich selbst dreht. Fast jeden Abend kann man hier die bis Teneriffe reichende Fernsicht geniesen. Blickt man gen Horizont, zeichnen sich mit jeder Minuten, die der Sonnenuntergang näher rückt, genauer die Umrisse des höchsten Berges Spaniens, des auf der Nachbarinsel liegenden Teide, ab.

Blickt man Richtung Nordosten hat man das Gefühl auf ein riesiges braunes, urzeitliches Gerippe zu blicken, daß wie eine Erinnerung an vorspanische Zeiten noch immer fast unberührt mitten in der Stadt liegt. Wir sprechen hier metaphorisch von der wellenumpeitschten Landzunge der Isleta und dessen traumhaften, einsamen Strand El Confital. Am dunkelgelben Sand- und Lavariffstrand flitzen die Surfer durch die Tubes einer der besten Rechtswellen Europas.


Die freie Fläche des Platzes der Puntilla nutzen die "chavals" (=Burschen) um mit ihren Fahrrädern, Skateboards oder Fußbällen ihren Bewegungsdrang auszuleben. Die zahlreichen Sitzmöglichkeiten, allesamt mit traumhaften Blick auf den Horizont ausgestattet, sind fest in Hand der älteren Generationen.


Auch kulinarische Gelüste kommen an der Puntilla nicht zu kurz. Für den großen Hunger empfehlen wir ihnen das direkt unterhalb der Puntilla liegene Restaurant Las Marineras oder das Restaurant Amigo Camillo, welches ebenfalls nur wenige hundert Meter entfernt ist. Wer Lust auf etwas süß-kühlendes hat, der wird in der direkt unterhalb des Platzes liegenden Eisdiele "Heladeria Vanilla Canteras" fündig.