Am Turm der Kathedral - die Altstadt aus der Vogelperspektive

Einer der spektakulärsten und bequemsten Aussichtspunkte von Las Palmas.

Hierbei handelt es sich wohl um eine der am bequemsten zu erreichensten Aussichtspunktevon Las Palmas. Denn von der Plaza Santa Ana gehts per Lift auf den Turm des ersten und grössten Gotteshauses Gran Canarias. Geniesen sie den etwas anderen Blickwinkel auf die Sehenswürdigkeiten der Altstadt von Las Palmas.

Dieser Aussichtspunkt kann im Gegensatz zu vielen anderen Aussichtspunkten unseres Reiseführers wohl kaum als Geheimtipp bezeichnet werden. Trotzdem ist unserer Meinung nach die Liftfahrt auf die Turmspitze der Katherdrale die 1,50 € wert. Steigt man aus dem Lift aus, kommt man als erstes auf einen breite (ca. 10 Meter breit) Terasse, die die beiden Türme der Kathedrale miteinander verbinden. Bereits von hier aus ist der Blick spitze, jedoch empfehlen wir ihnen per Stiege auch noch die letzten Meter in die Kuppel des Turmes hinaufzusteigen, denn hier sehen sie am weitesten und besten.

Von hier oben kann man auf der einen Seite einen schwindelerregenden Blick auf die Häuserdächer der Stadtviertel Triana und Vegueta und auf der anderen auf den tiefblauen Atlantik werfen, welcher von zahlreichen Schiffen, die den Hafen Puerto de la Luz ansteuern, befahren wird. Der Wind pfeift hier ungebremst vom offenen Ozean - also Vorsicht schon so mancher Tourist hat sich hier von seiner heissgeliegten Baseballmütze verabschiedet … Blickt man von hier aus auf die Spitze des Turmes und die darüber vorbeirasenden Wolken und danach auf das Dächermeer der Stadt, hat man das Gefühl über Las Palmas zu schweben.

Sehenswert auch der Blick über den wunderschönen, direkt unter der Kathedrale liegenden Plaza Santa Ana und die sich auf den dahinterliegenden Hügeln befindlichen Viertel San Nicolas, San Juan, San Jose und Schamann. Noch weiter im Hintergrund blitzen die Gipfel der kanarischen Bergwelt zwischen den Wolken hervor.

Schaut man genau hin, lugt aus dem Dächermeer so mancher palmenbesetzter patio canario (= kanarischer Innenhof) heraus und auch die Kirche Francisco Borja und San Agustin sind von hier oben schön zu sehen. Auch in die Strassen Calle de los Balcones und Espiritu Santo kann man toll einblicken.

Man kann sich darüber streiten, ob die in 3 Sprachen (Deutsch, Englisch, Spanisch) über Lautsprecher vermittelten Informationen stören oder informativ und interessant sind. Menschen die die Ruhe und den Blick geniesen wollen, sollten sich einige Meter von den Lautsprecher entfernen und schon hat man seine Ruhe, denn die Lautstärke ist verträglich eingestellt. Aber an sich sind die Informationen die über die Kathedrale und den Plaza Santa Ana, über die Stadtviertel Vegueta, Triana, San Juan und San Nicolas und die Geschichte von Las Palmas vermittelt werden, ganz interessant und helfen dabei besser zu verstehen WAS genau man von hier oben eigentlich sieht.